javax.persistence

Einleitung

Eines der - unserer Erfahrung nach - häufigsten Probleme bei der Migration von Software-Produkten bei den Kunden ist die Umstellung des verwendeten Datenbank-Systems. Um wieviel stehen Sie besser da, wenn Ihre Programme und Lösungen nahezu völlig unabhängig vom verwendeten Datenbank-Server funktionieren?

Das Persistenz-API von Java mit seinen Implementierungen von Hibernate, Toplink und weiteren Anbietern stellt eine vollständige Datenbank-Abstraktion zur Verfügung. Bei ausschließlicher Verwendung können Sie das oben genannte Ziel erreichen. Ganz nebenbei sinkt die Entwicklungszeit Ihrer Programme, auch wenn Sie kein SQL-Profi sind. Einschränkungen in der Komplexität gibt es kaum.

Um sich diesem Thema zu nähern, dass ebenfalls sehr häufig in verteilen Anwendungen (JEE) Verwendung findet, schlagen wir in diesem Kurs einen anderen Weg ein und verwenden einen Swing-Client, also eine Java-Desktop-Anwendungen, um gezielt nur das Persistenz-API in den Lernfokus zu stellen.

Kursthemen

  • Kurze Wiederholung: java.*, javax.swing.*
  • Kurze Wiederholung: Datenbanken, Relationen, Entity-Relationship-Modelle, Fremdschlüssel
  • Entity-Beans und Annotations
  • Die Grundfunktionen: Transaktionen, Daten-Einfügen, Daten-Abfragen, Daten-Ändern, Daten-Löschen
  • Relationen: 1:1, 1:n, m:n
  • Komplexere Abfragen

Voraussetzungen

  • Grundlagen der visuellen Programmierung mit Java-Swing
  • Grundlagen Datenbanken
  • Erfahrung mit der IDE "Eclipse"
  • Erfahrung mit MySQL oder Postgresql

Konditionen

Kategorie:B
Preis:EUR 660 pro Tag (zzgl. Spesen*)
Teilnehmer:1-6 Teilnehmer
Dauer:2 Tage